Monday 26. January 2015
  • Für die

    Interessen

    von EPU

    und Kleinst-

    betrieben.

  • Für einfache,

    moderne und

    praxisnahe

    Rahmen-

    bedingungen.

  • Für eine

    nachhaltige

    und

    ethische

    Wirtschaft.

Bundesland:
Unser Programm

Alle Zeichen stehen auf ändern!

Die Ideen der Grünen Wirtschaft.
Ecopreneur.eu | Thu., 22. January 2015

Grüne UnternehmerInnen fordern Wirtschaftswende und TTIP-Stopp

Neuer Dachverband für nachhaltige Wirtschaftspolitik in Wien gegründet: Steuerwettbewerb beenden, Sozialunion fördern

Logo Ecopreneur.eu

 

»Die engere Zusammenarbeit bei Themen wie TTIP, Gentechnik und sozialen Standards ist ein logischer Schritt, der sich aus unseren jeweiligen nationalen Anliegen ergibt«, leitete Volker Plass, Bundessprecher der Grünen Wirtschaft, am Donnerstagvormittag den offiziellen Gründungsakt von Ecopreneur.eu ein. »Es braucht einfach ein Gegengewicht zur Übermacht der herkömmlichen Wirtschaftsverbände auf europäischer Ebene. Wir müssen die Stimme der Unternehmen und EPUs stärken, die ein anderes, ökologisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften wollen.«

 

Wirtschaftskammer-Wahl 2015 | Tue., 20. January 2015

Pendl/Plass/Schoch: Steuerliche Entlastung und bessere Absicherung für EPU und Kleinstbetriebe

Wirtschaftskammer als Interessensvertretung der Konzerne, Millionen-Rücklagen endlich für Mitglieder einsetzen, Grüne als aktive Kontrollore auf allen Ebenen

Die Grüne Wirtschaft fordert im Wirtschaftskammer-Wahlkampf klare Verbesserungen für Ein-Personen-Unternehmen und Kleinstbetriebe. Sie müssen finanziell entlastet und besser sozial abgesichert werden. Die Wirtschaftskammer habe sich in den letzten Jahrzehnten hauptsächlich für die Interessen der Großbetriebe eingesetzt, kritisierten der Bundessprecher der Grünen Wirtschaft, Volker Plass, Landessprecher Wolfgang Pendl und die grüne Landtagsabgeordnete Sandra Schoch am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Bregenz.

 

Wirtschaftskammer-Wahl 2015 | Fri., 16. January 2015

Vassilakou/Arsenovic: »Grüne Wirtschaftspolitik steht für Veränderung und soziale Gerechtigkeit«

Über 400 KandidatInnen und 1000 UnterstützerInnen, »stark wie nie« in die Wirtschaftskammer-Wahl von 24.-26. Februar 2015

»Die Grünen sind eine Wirtschaftspartei, und überall, wo grün stark ist, kommt es zur Veränderung«, stellte Wiens Vizebürgermeisterin und Grünen-Chefin Maria Vassilakou am Freitagvormittag fest. Gemeinsam mit dem Landessprecher der Grünen Wirtschaft Wien, Hans Arsenovic, präsentierte sie die Vorstellungen der Grünen für die Wahlen zur Wiener Wirtschaftskammer 2015.

 

Wirtschaftskammer Österreich | Thu., 08. January 2015

Sonderpensionen als Milliarden-Loch

Gewerbetreibende müssen noch Jahrzehnte lang mit ihren Kammer-Zwangsbeiträgen für Finanzlücke aufkommen

Mit 70 bis 80% ihres Letztbezugs in Pension zu gehen: Das würden sich wohl viele Menschen in Österreich wünschen. Das Luxus-Pensionssystem der Wirtschaftskammer, das es dank ÖVP-Wirtschaftsbund bis in die 90er Jahre gegeben hat, machte das möglich. Und noch immer gibt es rund 1.300 Begünstigte dieses alten Pensionssystems, von denen der oder die Letzte vermutlich (laut Sterbetafeln) erst im Jahr 2053 das Zeitliche segnen wird. Bezahlen dürfen diese üppigen Pensionsversprechen die jetzt aktiven Gewerbetreibenden über ihre Kammer-Zwangsbeiträge.

Wirtschaftskammer-Wahlen 2015 | Fri., 02. January 2015

Grüne Wirtschaft: Mit voller Stärke zur Wirtschaftskammer-Wahl 2015!

420 Grüne Wahlvorschläge und mehr als 1.400 Grünen KandidatInnen in 75 verschiedenen Branchen!

»Heute bringen wir in allen neun Landeskammern unsere Wahlvorschläge zu den Wirtschaftskammer-Wahlen im kommenden Februar ein. Die Grüne Wirtschaft wird auf rund 550.000 Stimmzetteln aufscheinen und damit für rund 87% der Wahlberechtigten wählbar sein«, zeigt sich Volker Plass, Bundessprecher der Grünen Wirtschaft, sehr zufrieden: »Wir sind damit bei diesen Wahlen so stark aufgestellt wie noch nie!«

 

Wirtschaftskammer-Wahl | Sat., 06. December 2014

Wozu gibt's eigentlich die WKO-Wahl?

Die »Änderminute« schafft Klarheit!

Für wen ist diese Wirtschaftskammer eigentlich da? Und, viel bedeutender: für wen nicht? Nimm dir Zeit für diese »Änderminute«, denn: Ändern gut. Alles gut!

 

Volker Plass | © Anna Stöcher
Volker Plass

Bundessprecher der Grünen Wirtschaft

> Facebook

> Twitter

Termine zum Thema
Sich selbst coachen - Aufmerksamkeit als Ressource
Tuesday, 27.01.2015
09:00 bis 12:00 Uhr
1060, Gumpendorferstraße 63B / Ecke Kopernikusgasse
Weitere Infos / Anmeldung
Ein gerechteres Steuersystem für EPU's und Kleinbetriebe!
Wednesday, 28.01.2015
12:30 bis 14:30 Uhr
Schmiedgasse 9, 8010 Graz
Weitere Infos
Safer Internet für UnternehmerInnen
Wednesday, 28.01.2015
15:00 bis 19:00 Uhr
Hessenplatz 3, 4020 Linz
Weitere Infos / Anmeldung
Kontakt
Grüne Wirtschaft Blümelgasse 1, A-1060 Wien
Telefon 01 / 523 47 28-0
Fax 01 / 523 47 28-9
office@grünewirtschaft.at

Schreibe uns
eine Nachricht!
Display:
http://www.gruenewirtschaft.at/