Selbstständigkeit bedeutet schon lange nicht mehr, zwingend in Vollzeit ein eigenes Unternehmen zu führen. Selbstständige*r Unternehmer*in zu sein kann auch bedeuten, neben der Selbstständigkeit außerdem teilzeitbeschäftigt, in Karenz oder Fortbildung zu sein. Wir haben all jenen, die in hybriden Erwerbsformen arbeiten eine eigene Konferenz gewidmet und darüber gesprochen, was eine moderne Interessensvertretung für hybride Unternehmer*innen leisten kann.

Mitmachkonferenz Wien, Foto: August Lechner
Sabine Jungwirth, Alexander Hartveld, Joanna Pianka, Alexander Polansky, Peter Stepanek (Foto: August Lechner)

Dazu diskutierten am 17. Mai 2019 in einem ersten Schritt Peter Stepanek (Stv. Obmann der Fachgruppe der Unternehmensberater*innen, Buchhalter*innen und IT) mit Sabine Jungwirth (Bundessprecherin der Grünen Wirtschaft), der Fotografin Joanna Pianka, dem IT-Unternehmer Alexander Polansky und dem Gründer von Lingophant, Alexander Hartveld.

Mitmachkonferenz Wien, Peter Stepanek, Foto: August Lechner
Peter Stepanek (Foto: August Lechner)

Die einzelnen Werdegänge der hybriden Unternehmer*innen stellten sich dabei als äußerst individuell und divers heraus. Genauso wenig, wie es »die eine« Selbständigkeit gibt, gibt es »den einen« Weg, den Unternehmer*innen zu gehen haben.

Nach einer kurzen Pause und Erfrischungen ging es in der Form eines World-Cafés ans Mitgestalten. Die Teilnehmer*innen brachten sich gemeinsam in drei Gruppen zu folgenden Themen ein: das Selbstbild als Unternehmer*in in hybriden Erwerbsformen, die Forderungen an die Wirtschaftskammer und Politik, und die praktischen Probleme mit SVA und Steuern. Wissen, Zahlen, Anekdoten und Erfahrungen wurden bei den sehr lebendigen Diskussionsrunden ausgetauscht.

Mitmachkonferenz Wien, Foto: August Lechner
Mitmachkonferenz Wien (Foto: August Lechner)

Klar geworden ist, dass es eigene Anlaufstelle für verschiedene Unternehmenskonzepte in der Wirtschaftskammer braucht. Österreichische Institutionen müssen sich den verändernden gesellschaftlichen Anforderungen anpassen. Nur so kann die Wirtschaftskammer dem Auftrag einer Interessensvertretung aller Wirtschaftstreibender Österreichs auch entsprechend nachkommen. Klar ist auch, dass es Vereinfachungen im Steuer- und Versicherungssystem braucht, um Wirtschaft zu fördern, und nicht bürokratisch zu lähmen.

Herzlichen Dank an alle, die ihre Geschichten und ihre Expertisen mit uns geteilt haben!

Mitmachkonferenz Wien, Foto: August Lechner
Mitmachkonferenz am 17. Mai 2019 in Wien: Sonja Franzke, Peter Stepanek und Sabine Jungwirth (Foto: August Lechner)