Ich brauch‘ Raum – hast du Platz?

Ein Lokalaugenschein: Raumverteiler Festival 2018

Text von Maria Sulzer

Maria Sulzer– privat

Mein Raum ist Dein Raum

Unternehmerin zu sein hat viele Facetten. Unter anderem bietet sich einem ein großes Spektrum an Aufgaben, die es zu bedenken und zu überlegen gilt, neben der eigentlichen Arbeit und in meinem Fall dem Handwerk. Zeit, Geld, Raum nehmen dabei eine ganz wesentliche Rolle ein. Oft ist es unumgänglich, einen Ort oder einen Raum zu haben, an dem die Tätigkeit ausgeübt werden kann bzw. Produkte hergestellt und untergebracht werden können. Eigene Räume können kosten- und pflegeintensiv sein, und das bei möglicherweise geringer eigener Auslastung.

Das führte mich zu der Überlegung: Welche Möglichkeiten werden aktuell geboten, um Räume passend und leistbar mieten zu können?

Das Raumteiler Festival, veranstaltet von den OrganisatorInnen der Plattform im.Grätzl, bietet Raumsuchenden und Raumhabenden einiges. Der Eintritt ist für Suchende frei und die Habenden können um einen geringen Kostenbeitrag ihre Räume anbieten. In den großen Hallen der Nordbahn-Halle, in der Leopoldstadt, standen sich AusstellerInnen in geringem Abstand gegenüber und boten ihre Räume und Nutzflächen feil. Zugeordnet nach Bezirken oder anderen Genres konnte die Besucherin übersichtlich und bequem von einem Raum zum nächsten schlendern.

 

Besonders interessant ist das Angebot für Selbständige, Gründerinnen, kleine Unternehmen, Vereine und auch Kreative im allgemeinem, die in Wien und Umgebung angesiedelt und tätig sind. Es werden Probe- und Veranstaltungsräume, die komplett ausgestattet und eingerichtet sind, zur Mitnutzung angeboten. EnergetikerInnen oder MasseurInnen teilen ihre Praxen.  Werkstätten für die Verarbeitung von Holz und anderen lauten und Staub erzeugenden Materialien können über kurz oder lange angemietet werden. Die Bietenden und Suchenden stehen in regem Austausch. Die ansprechenden Pulte fördern die Kommunikation und Prospekte, Plakate und Raumpläne geben der Suchenden einen guten Überblick über die vorhandenen Angebote.

So erfahren auch die Anbieter einiges über die Suchenden und deren Ansprüche an die Räumlichkeiten und ihre Projekte. Es werden unter anderem Labors zur Nutzung gesucht oder Kreativräume mit der Möglichkeit, Material und Arbeiten frei stehen zu lassen.

Copyright Raumteiler Festival
©Raumteiler Festival

Fazit

Das Raumteiler Festival bietet Suchenden und Habenden ein tolles Setting, um Infos und Angebote gezielt zu verteilen. Außerdem gibt es auch ein Rahmenprogramm für alle, die nur neugierig sind und einfach vorbeischauen wollen oder als Inspiration nach konkreten Projekten Ausschau zu halten. (Workshop für Impulse & Austausch, Musik, Food & Drinks)

Alle, die schon ganz gespannt auf das kommende Jahr warten, und sich wie ich auf das zweite Raumteiler Festival freuen, können sich in der Zwischenzeit im Rückblick schlau machen. Oder auch das Angebot der Plattform im.Grätzl nutzen: Da werden das ganze Jahr über für Suchende & Habende Vernetzungsmöglichkeiten geboten.