Wer sich selbstständig machen wir, braucht einen Plan. Genauer gesagt, einen Businessplan. Er soll dir dabei helfen, den Plan für dein Unternehmen zu entwerfen. Im besten Fall kann ein gut verfasster Businessplan dir aber auch dabei helfen, Financiers davon überzeugen in deine Idee zu investieren und dein Unternehmer zu fördern. Bevor du deinen Businessplan erstellst, solltest du dir einiger Frage bewusst werden, die du im Businessplan erörterst:

  • Unternehmen definieren: Was für ein Unternehmen möchte ich überhaupt?
  • Kosten abschätzen: Wie finanziere ich die Umsetzung meiner Idee?
  • Verkaufsstrategien entwickeln: Wie verdiene ich Geld mit meinem Unternehmen?
  • Ressourcen abschätzen: Was braucht es um all diese Pläne umzusetzen?

Businessplan: das gehört rein

1 / Kapitalbedarfsplan für dein Unternehmen

Innerhalb des Businessplans gilt es, einen Kapitalbedarfsplan zu erstellen. Dieser sollte alle Zahlen eines geplanten Unternehmens umfassen, die später im Businessplan kalkuliert und praktisch für das Unternehmen verwertet werden können. Somit werden die Finanzmittel ermittelt, die ich für die Gründung brauche. Diese Faktoren zählen:

  • Beratungskosten (SteuerberaterIn, NotarIn etc.) inklusive aller Gebühren
  • Geschäftsstandort, anfallende Mieten
  • Erwerb von etwaigem unternehmensspezifischem Bedarf (Massagetisch, Kameraausrüstung, Bürobedarf etc.)

→ Tipp: Ein Beratungsgespräch bei der Wirtschaftskammer berechtigt durch das Neugründungs-Förderungsgesetz zu begünstigten Tarifen, beziehungsweise bedeutet das Wegfallen der Anmeldegebühren. Und über eigene Förderungsprogramme, speziell in ländlichen Gegenden, gibt es sogar Subventionen für GründerInnen. Hier findest du eine Liste mit verschiedenen Förderstellen >> 

2 / Kosten für deinen Lebensunterhalt 

Natürlich willst du von deinem Unternehmen leben können! Miete, laufende Kosten und Lebensunterhalt sollen schließlich gedeckt werden. Diese Kosten gehören natürlich auch in deinen Businessplan. Wenn du dir unsicher bist, wie du dein Auskommen errechnen kannst, findest du hier eine Hilfe >>

3 / Finanzierung 

Wie willst du dein Unternehmen eigentlich finanzieren? Werde dir darüber klar, wie du all die oben genannten Punkte und Posten finanzieren kannst!

→ Tipp: Falls du dein Unternehmen fremd finanzieren lassen willst (beispielsweise KreditgeberInnen, Crowd-Financing etc.) solltest du diesen Punkt in deinem Businessplan besonders präzise ausarbeiten!

Nützliche Links