Stefan Weinberger
Stefan Weinberger (Foto: Grüne Wirtschaft)

PIONIER GRÜNER GELDANLAGE

Der Investmentexperte bringt Finanzen und Nachhaltigkeit zusammen: Stefan Weinberger ist seit 2005 als selbstständiger Finanzberater tätig. Dabei verfolgt er einen sehr ganzheitlichen Ansatz.

Zum einen deckt er in der Kundenberatung alle Aspekte des wirtschaftlichen Lebens ab: von Versicherungen über Veranlagungen und Finanzierungen bis zum Vermögensübergang innerhalb von Familien.

Zum anderen ist er Experte für nachhaltige Veranlagungen, die langfristig besser für die Geldanlage und für eine intakte Umwelt sind. Als Head of FiNUM Tomorrow bearbeitet er das Thema mittlerweile auch weit über seinen Kundenstamm hinaus.

Für nachhaltiges und verantwortungsvolles Wirtschaften engagiert sich Stefan Weinberger auch als Mitglied der Regionalleitung der Grünen Wirtschaft Steiermark . Viele Gründe, ihn #vordenvorhang zu bitten!

Stefan, was hat dich zur Selbstständigkeit inspiriert?

Stefan Weinberger: Das ist weniger Inspiration als eines meiner Grundbedürfnisse. Mein Leben möglichst weit selbst bestimmen zu können, muss irgendwo fest in meiner DNA verankert sein.

Was ist »grün« an deinem Unternehmen?

Das ist sicherlich die Pionierrolle, die ich bei FiNUM und mittlerweile am Markt spiele, um grüne Geldanlagen für Private aus der Nischenrolle zu holen. Seit Oktober 2015 verantworte ich als Head of Tomorrow die Weiterentwicklung des Unternehmens in Richtung Nachhaltigkeit.

Hier ist noch eine Menge Pionierarbeit zu leisten. Und hier bin ich auch für jede Anregung und Unterstützung dankbar. Mein Ziel, die Welt gerechter, nachhaltiger oder einfach »enkelfitter« zu machen, ist es auf jeden Fall wert.

Wofür brennst du als Unternehmer?

Ich brenne dafür, zu zeigen, dass sich vernünftige Geldanlage für alle Beteiligten lohnt. Und dadurch jeder dazu beitragen kann, ja fast muss, die Welt ein wenig besser (und CO2-ärmer) zu machen. Je mehr Menschen ihr Geld mit dem Auftrag investieren, dass beim Arbeiten damit ethische und ökologische Vorgaben einzuhalten sind, desto mehr Menschen können in einer intakten Umwelt ein würdiges Leben leben.

Nur wenn wir den Umgang mit unseren Ressourcen ändern, können wir unseren Kindern und Enkelkindern eine Welt hinterlassen, in der sie – wie wir – eine faire Chance haben, glücklich zu sein.

Vielen Dank für das Interview!

Das Interview führte Katharina Thum.

Links:

https://www.finum.at/berater/mag-stefan-weinberger-efa
https://www.greenmoneyblog.at